· 

Zucchini-Paprika-Chutney

Zucchini enthalten, wie andere Kürbissorten auch, viel Wasser, sind kalorienarm, vitaminreich und leicht verdaulich.

Zucchini enthalten: Wasser, verwertbare Kohlenhydrate, Eiweiße, Ballaststoffe, Kalium, Calcium, Phosphor, Natrium, Eisen, Vitamine A und C.

Paprikafrüchte enthalten: Protein, Kohlenhydrate, Fett, Kalium, Magnesium, Calcium, Tocopherol und relativ viel Vitamin C.

Zucchini-Paprika-Chutney
Zucchini-Paprika-Chutney

Zutaten(für 8-10 Gläser (à ca. 450 ml):

  • 3 kg Zucchini
  • 2 Paprikaschoten (rot)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tl Salz
  • 1 kg Zucker
  • 1 l Weißweinessig
  • 2 El Senf (scharf)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 2 El Currypulver
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 El Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Tl Ingwer (gemahlen)
  • 40 g Speisestärke

 

Zubereitung:

  • Zucchini waschen, gut trocken reiben, längs halbieren, evtl. Kerne mit einem Löffel herausschaben, Hälften in ca. 0,5 cm große Stücke schneiden. Paprika waschen, vierteln, Stielansatz, weiße Kerne entfernen, Viertel ebenfalls in ca. 0,5 cm große Stücke schneiden.
  • Zwiebel abziehen, fein würfen, mit Zucchini und Paprikastücken in einen großen Topf geben. Salz, Zucker, Essig, Senf und Gewürze zugeben, alles ca. 30 Min. köcheln lassen, dabei wiederholt umrühren. 5 Min. vor Ende der Garzeit Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, zum Chutney geben und einmal aufkochen lassen.
  • Chutney in heiß ausgespülte Gläser füllen, gut verschließen und vollständig auskühlen lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0